Nahrungsmittelunverträglichkeit

Vom Essen das uns nicht gut bekommt!!!

Die zum Überleben notwendige Nahrungsaufnahme,  essen, ist normaleweise eine sehr erfreuliche Tätigkeit, es sei denn, das Essen verursacht uns Unwohlsein.

Es manifestiert sich häufig als Übelkeit, Blähung, Bauchschmerzen, Durchfall,  Hautausschläge, Kopfschmerzen, Atemwegsreizungen, sowie chronische Müdigkeit.  Diese Beschwerden treten typischerweise zwischen 30 Minuten und 48 Stunden nach der Aufnahme von Unverträglichkeit auslösenden Nahrungsmitteln auf.   Allergische Reaktionen zeigen sich im Gegenteil  mit potenziell lebensbedrohlichen Symptomen innerhalb der ersten Minuten nach  Aufnahme  von entsprechenden Nahrungsbestandteilen.

Die Nahrungsmittelunverträglichkeit kann in der Abwesenheit von einem Enzym aufretten, wodurch ein Nahrungsmittelbestandteil nicht verdaut werden kann.  Andererseits kann eine Aufnahmestörung für  Nahrungsmittel im Darm vorliegen.

Die häufigsten Unverträglichkeiten betreffen Milchzucker ( Laktose ), Fruchtzucker ( Fruktose ),  Gluten und Histamin auf. Daneben gibt es Fälle von Intoleranz gegenüber  nicht natürlichen Bestandteilen vom vorgefertigten Nahrungsmittel, wie  Konservierungsmitteln und Farbstoffe.

Wenn die Nahrungsmittelunverträglichkeit festgestellt wird, dann hilft nur eine Karenz der entsprechenden  Nahrungsbestandteile als Therapie.

Abgesehen von klassischen Methoden wie Blutuntersuchung bei Verdacht auf Gluten Unverträglichkeit oder Atemtest bei mögliche Laktoseintoleranz, können wir mit Hilfe von genetischen Tests viele Nahrungsmittelunverträglichkeiten, sei es erblich bedingt oder  durch Mutationen im eigenen Genom verursacht, sehr frühzeitig feststellen und damit den Betroffenen jene beschwerden ersparen, die einem jeglicher Freude am Essen vermiesen.

In diesem Zusammenhang biete ich in Kooperation mit unserm Fachlaboratorium in Málaga eine Testreihe Namens FitGenetic an.

Dabei wird genetischer Material aus einer Speichelprobe von Patienten isoliert und nicht nur  auf eine mögliche Unverträglichkeit bzgl. Laktose, Fructose, Gluten und Histamin untersucht, sondern auch  die Verdauung von den drei Hauptnahrungsgruppen, Kohlenhydrate, Proteine und Fette sowie  Vitaminhaushalt  unter die Lupe genommen.  Was herauskommt, ist ein sehr persönliches Testergebnis,  dass uns ein Bild vom individuellen Stoffwechsel des Patienten gibt. Es ermöglicht uns gezielte Diätetische Maßnahmen zu empfehlen, um  Defizite zu korrigieren und  zum Wohlbefinden und Erreichen vom gesunden Körpergewicht beizutragen.  Auf Wünsch  können unsere Ernährungsberater auf Basis von FitGenetic Testergebnissen ein auf  den genetischen Parametern von Patienten basierenden  wöchentliches Diätprogramm zusammenstellen, was in Kombination mit persönliche Empfehlungen bzgl. körperliche Aktivität zum Idealgewicht führen kann.

Weitere Informationen zur Durchführung von genetische Tests in meiner Praxis finden Sie auf meiner Internetseite: www.doctoralimarbella.com

Sie können uns auch unter der Telefonnummer 951 10 60 36 bzw.

674 49 77 32 erreichen sowie mich unter info@doctoralimarbella.com  direkt anschreiben.